Wer bloggt hier eigentlich

Gibt’s nicht schon genug „Mama-Blogs“?

Die Bloggerwelt wäre ohne meinen Blog bestimmt nicht weniger glücklich, aber vielleicht die eine oder andere Mama! Ich möchte meine Gedanken mit euch teilen, in der Hoffnung, dass da draußen die ein oder andere Mama so denkt wie ich. Vielleicht fühlt sie sich am Ende verstanden und unter Gleichgesinnten.

Ich bin 35, zweifache Mama und Redakteurin bei einer regionalen Wochenzeitung und das wichtigste: Ich bin eine von Euch!

Schreiben befreit, Schreiben bewahrt: Denn wenn man sich Dinge von der Seele schreibt, hat das einen reinigenden Charakter. Und wenn man schöne Erlebnisse aufschreibt, kann man sie beim Lesen immer wieder erleben. Meine Texte sind also wie eine Art Tagebuch, mit dem essentiellen Unterschied, dass sie nicht geheim sind, sondern im Optimalfall Reaktionen hervorrufen wie „Das kenne ich“ oder „Ich bin doch nicht so durchgeknallt, wie befürchtet, denn anderen geht es ähnlich“.

Ich berichte Euch aus meinem Alltag – dem täglichen Kampf zwischen Haushalt und Beruf genügend Zeit für die Familie zu schaffen. Vorweg kann ich sagen: Das gelingt nicht immer. Eigentlich fühle ich mich meistens eher, als ob ich stets Teil eines täglichen Rennens wäre. Wer als erster ankommt, darf Pause machen, Entspannen und das tun, worauf er, sie Lust hat. Doch ich komme nur selten an, meistens sind es nur kleine Zwischenstopps und dann geht’s in die nächste Runde.

Meine Texte gehen vor allem, an diejenigen, die tagtäglich Beruf und Family, mal ganz zu schweigen vom leidigen Haushalt, unter einen Hut bringen und sich jeden Tag aufs Neue als Organisationstalent beweisen. Meine Worte sollen alle Mamas erreichen, die sich auch mal mit Selbstzweifeln plagen, die hin und wieder mit Selbstreflexion beschäftigt sind, über sich selbst lachen können und ihre Erziehungsmethoden auch gelegentlich auch mal in Frage stellen, denn man lernt ja niemals aus – schon gar nicht als Eltern.

Das hier geht raus an alle Mütter, die der Meinung sind, Kinder schränken unser Leben nicht ein, sondern bereichern es, da man mit Kindern fast alles gemeinsam machen kann, nur eben auf eine andere Art und Weise. An all die Mamas, die aber auch hin und wieder gerne mal an sich denken und sich etwas gönnen.

Ihr Mamas, die ihr in der Lage seid, euch auch mal bei eurem Nachwuchs zu entschuldigen, weil man vielleicht einen stressigen Tag hatte und deswegen die Geduld für den weltweit höchsten Legoturm oder für das fünfzehnte Buch am Abend einfach nicht in dem Maße aufbringen kann wie sonst. Für Euch schreibe ich. Ihr, die hin und wieder auch mal die Inkonsequenz zugunsten des Familiensegens und freudiger Kinderaugen siegen lasst; Ihr Mamas, die über ein zu Boden gestürztes Brezelstück pusten und es in die kleine Kinderhand zurückgeben, mit dem Gedanken „Dreck reinigt den Magen“.

Das ist für alle Mamas, die die Meinung teilen, dass nur zufriedene Mamas auch zufriedene Kinder und Beziehungen haben, und sich deshalb – mehr oder weniger ohne schlechtes Gewissen – auch mal Auszeiten nehmen dürfen, sei es für sich selbst oder mit Partner. An Euch alle, die Ihr Eure Kinder nicht nur als Kinder, sondern als Freunde, als Kritiker, als Lebensbereicherer, als unser Spiegelbild, als Überraschungskiste und Wundertüte seht, als vollwertiges Mitglied der Familie, das vielleicht nicht immer sein Mitspracherecht ausüben darf, aber durchaus in vielen Fällen unbemerkt davon Gebrauch macht, für Euch schreibe ich.

 

2 Gedanken zu “Wer bloggt hier eigentlich

    1. Liebe thejupiable, vielen Dank für deinen motivierenden Kommentar! Genau das ist der Grund, warum ich schreibe – ein Lächeln zaubern und das Gefühl geben, dass es anderen Mamas auch so geht. Liebe Grüße

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s