Kamele im Homeoffice oder eine nicht zu bewältigende Herausforderung

Sensationell geschrieben mein Engel. Hab so lachen müssen😍

latzundlaptopdotcom

Ich weiß auch nicht warum, doch mein Büro, was eigentlich Ort der Kreativität und Ruhe sein sollte, dient regelmäßig als Abstellraum. Doch immerhin gehörte dieser Raum bislang mir. Mir ganz allein (und ein bisschen meinem Mann, aber das ist ok, denn er ist meistens nicht so anstrengend wie unsere Kinder). Also: Luxus! Denn in diesem Haus einen Platz für sich zu finden, ist nicht die einfachste Aufgabe.

Doch auch das hat sich in Zeiten von Homeschooling geändert.

Nun tummeln sich zwischen Wäscheständer und Schuhregalen auch noch Schulheft und Mäppchen. So bin ich also an den Holztisch umgezogen, der mitten im Raum steht und von wo aus ich alles gut im Blick habe. Von der Waschmaschine bis zum Schulkind. Warum meine Tochter lieber zwischen Büchern, diversen Ordnern und vollen Ablagen ihre Hausaufgaben macht, anstatt sich in ihrem wunderschönen Zimmer auszubreiten, begründet sie so: „Hier bin ich nicht so allein!“ Stimmt! Wie…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.510 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s